Gewässerschadenhaftpflicht

Gewässerschadenhaftpflicht: sehr wichtig bei Ölheizungen

Wenn Sie Ihre Heizung mit Öl betreiben, befinden sich Öltanks in Ihrem Wohngebäude, die Sie zwingend mit einer Gewässerschadenhaftpflicht versichern sollten.

Als Inhaber eines Öltanks haften Sie nach § 22 WHG bei Schädigung des Grundwassers oder bei einer Verunreinigung von Seen auch ohne eigenes Verschulden. Sie haften dabei in unbegrenzter Höhe (Gefährdungshaftung)! Der Grundstückseigentümer kann im Schadensfall sogar dann ersatzpflichtig sein, wenn der Hersteller oder ein Installateur den Schaden verursacht. Eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung ist in einem solchen Fall ein effizienter Schutz.

Beispiel: Herr Müller erhält eine Heizöllieferung. Beim Befüllen des Tanks läuft ein Teil des Öls aus. Das Öl fließt auf das Grundstück von Herrn Müller und versickert dort. Dadurch gelangt das Öl in die Kanalisation. Der Boden ist nun verunreinigt und muss nicht nur abgetragen, sondern auch gesondert entsorgt werden. Obwohl der Lieferant die Füllung der Tanks durchgeführt hat, werden die Kosten Herrn Müller als Grundstückseigentümer in Rechnung gestellt. Die Öltankhaftpflicht denkt seinen Schaden in diesem Fall ab.

Versicherung gegen Gewässerschäden ist keine Pflicht

Eine Verunreinigung des Grundwassers, anliegender Seen oder dem Erdboden sind extrem kostenintensiv. Eine Pflicht­versicherung per Gesetz ist die Gewässerschadenhaftpflicht jedoch nicht.

Defekte Leitungen und undichte Stelle in der Tankhaut sind dabei die häufigsten Ursachen für den Austritt von Öl. Alte Öltanks stellen hierbei eine erhöhte Gefahr dar. Ihre Außenhülle ist durch die Alterung des Materials anfälliger für Lecks. Um sich gegen die enormen finanziellen Schäden abzusichern, empfiehlt sich für jeden Öltankbesitzer eine entsprechende Gewässerschadenhaftpflichtversicherung.


Haben Sie Fragen oder benötigen Sie eine Beratung?


Versicherung deckt alle Gefahrenbereich ab

Das Risiko eines auslaufenden Öltanks, sollten Sie zwingend demnach mit einer sogenannten Öltankhaftpflicht abdecken. Eine Gewässerschadenhaftpflicht deckt die Kosten, die durch Personen-, Sach- und Vermögensschäden entstehen, ab.

Sorgen Sie bei der Gewässerschadenhaftpflicht für eine möglichst hohe Deckungssumme. Schäden mit Öl sind sehr teuer und verursachen schnell einen Schaden von mehreren 100.000 Euro. Im Fall eines Falles sind Sie verpflichtet, für diesen potenziellen Schaden in voller Höhe aufzukommen.

Tritt ein solches Leck im Tank ein, informieren Sie umgehend Ihren Versicherer. Sollten gegen Sie im Zuge des Unfalls auch juristische Schritte eingeleitet werden, sind Sie ebenso verpflichtet, diese dem Versicherungsunternehmen schnellstmöglich mitzuteilen.

Gerade im Raum Rastatt, in dem viele Seen und Gewässer vorhanden sind, ist eine Gewässerschadenhaftpflicht sehr wichtig.

Sprechen Sie uns für eine Beratung sehr gerne an.

Sie haben Fragen zu dieser Versicherung?

Ich unterstütze und berate Sie gerne für eine optimale Absicherung ...

Tanja Glinka

Kontaktieren Sie uns ...


Zentrale

Versicherung

Finanzierung

Immobilien

WhatsApp-Service

Versicherung

Finanzierung

Immobilien

Nutzen Sie das Formular um uns direkt zu kontaktieren

Newsletter

Mit Klick auf "Eintragen" erkläre ich mich einverstanden, dass die Ebner GmbH mir regelmäßig Infos per E-Mail zuschickt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

Objekte vergleichen

Vergleichen